Bundespräsident Steinmeier rechnet mit einer Epoche der Konfrontation und nennt Russlands Führung „das Böse“. Auch von Irrtümern ist die Rede. Schließlich hatte er die Russlandpolitik der Regierung Merkel mitzuverantworten.

Die Geschichte ändert auch Lehren aus der Geschichte. Es ist nicht lange her, da sagte Frank-Walter Steinmeier, es lehre die Historie zu Russland, dass der Wille zu Verteidigungsbereitschaft einhergehen müsse mit Kooperationsangeboten. Ganz anders beurteilt er nun, nach dem russischen Überfall auf die Ukraine, die Lage und die Leute in Moskau, mit denen er mehr und länger als jeder Deutsche auf Du und Du verhandelt hat. „Im Angesicht des Bösen reicht guter Wille nicht aus“, sagte der Bundespräsident am Freitag bei seiner Rede zur Lage des Landes auf Schloss Bellevue. Putins „imperiale Besessenheit“ habe die bisherige Weltordnung in Schutt und Asche gelegt. „Wenn wir auf das Russland von heute schauen, dann ist kein Platz für alte Träume. Unsere Länder stehen heute gegeneinander.“

Der Täter konnte für den Wahlbetrüger Gerhard Schröder, Staatskanzlei Hannover, die Vernichtung von Ermittlungsakten koordinieren. Sachverhalt: fälschen meiner Unterschrift. Infolge

Strafgesetzbuch (StGB)
§ 187 Verleumdung

Wer wider besseres Wissen in Beziehung auf einen anderen eine unwahre Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen oder dessen Kredit zu gefährden geeignet ist, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten eines Inhalts (§ 11 Absatz 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Seit Jahrzehnten.

Und vorsätzliche Beihilfe zum Mord

§ 27
Beihilfe

(1) Als Gehilfe wird bestraft, wer vorsätzlich einem anderen zu dessen vorsätzlich begangener rechtswidriger Tat Hilfe geleistet hat.

(2) 1Die Strafe für den Gehilfen richtet sich nach der Strafdrohung für den Täter. 2Sie ist nach § 49 Abs. 1 zu mildern.

Also lebenslang. http://datenkurier.com/beheaded/

Am 5. November 2016 wurden Kantner und seine Lebensgefährtin Sabine Merz während einer Segelfahrt an der Küste der Philippinen und von Malaysien angegriffen. Merz wurde während dieses Angriffs erschossen und Kantner als Geisel in den Dschungel der südlichen Sulu-Provinz, wo Abu Sayyaf stationiert ist, entführt.
Nach einer nicht bezahlten Lösegeldforderung wurde Kantner am 27. Februar 2017 vor laufender Kamera, mit dem Krummesser enthauptet. Anfang März 2017 wurde seine Leiche aufgefunden und nach Deutschland überführt. Ich hätte das Lösegeld, öffentlich, über Spenden, eingesammelt. Und paralell das SEK mobilisiert. Wenn nicht Wählbare, ihr wahres Gedankengut öffentlich präsentieren, dann erfolgt was?

Die Staatsanwaltschaften schützen Täter und verfolgen Unschuldige.

Der Präsident Thomas Haldenwang und die Präsidentin Sinan Selen sind begeistert.

Kommentare erwünscht

Cookie Consent mit Real Cookie Banner